Geschichte
  Fördermöglichkeiten
    » Spenden
    » Aktion 555











    In den 70er Jahren entwickelte sich die so genannte 2. Frauenbewegung; engagierte Feministinnen thematisierten die vielfältigen Benachteiligungen von Frauen in der Gesellschaft und entfachten mit Protesten und Aktionen die öffentliche Diskussion. Insbesondere das weit tabuisierte Thema der Gewalt gegen Frauen in Beziehungen wurde öffentlich benannt und verurteilt.
    Am 25. November 1977, dem internationalen Tag der Ächtung von Gewalt gegen Frauen, wurde der Verein Frauen helfen Frauen in Duisburg gegründet. Ziel war es, Gewalt gegen Frauen öffentlich zu machen und den von Gewalt betroffenen Frauen eine Zuflucht zu bieten.

    Dem großen Einsatz und der Zivilcourage der ersten Vereinsfrauen ist es zu verdanken, dass schon im Februar 1978 den ersten Frauen und Kindern, die aus einer häuslichen Gewaltsituation fliehen mussten, ein Platz in einer Wohnung angeboten werden konnte. Somit war das erste Frauenhaus im Ruhrgebiet entstanden. Schnell zeigte sich, dass diese Wohnung viel zu klein war und dem Bedarf nicht gerecht wurde.

    [Weiter] »


Spenden unterstützen unsere Arbeit
Stadtsparkasse Duisburg · BLZ 350 500 00 · Kto-Nr. 223 004 169
IBAN DE19350500000223004169 · SWIFT/BIC DUISDE33XXX